Geschichte:

Der Name und das Motto

Am 21. Februar 1927 hielt der damalige Prince of Wales und spätere König Edward VIII bei einem Bankett der Britischen Industriemesse die Festrede. In deren Verlauf wies er darauf hin, wie wichtig es sei, täglich Neues zu lernen.

Im Original:
"The young business and professional men of this country must get together round the table, adopt methods that have proved so sound in the past, adapt them to the changing needs of the times and wherever possible, improve them".

Es sei demzufolge unumgänglich, laufend bewährte Methoden anzunehmen, anzupassen und zu verbessern. Diese Worte griff eine von dem Zuckerbäcker Louis Marchesi ins Leben gerufene Tischrunde in Norwich auf und gründete die Association of Young Business Men Norwich. Kurze Zeit später wurde die Vereinigung, des viktorianischen Tisches wegen, um den sie sich regelmäßig versammelten, in Round Table No.1 Norwich umbenannt. "adopt, adapt, improve" blieb bis zum heutigen Tage der internationale Wahlspruch von Round Table:

Adopt
bedeutet das Annehmen von Werten und Erfahrungen, die in der Vergangenheit gemacht wurden und sich bewährt haben.

Adapt
ist das Anpassen dieser angenommenen Werte und Erfahrungen an die Bedürfnisse unserer Zeit.

Improve
steht für die Verbesserung. Sie meint aktive Gestaltung des Lebens sowie Initiative und Einsatz im Rahmen der beruflichen und gesellschaftlichen Möglichkeiten.

Tabler wollen überkommene Werte bewahren, sie den Gegebenheiten der modernen Welt anpassen und dazu beitragen, die Gesellschaft zu verbessern.

Round Table ist ein internationaler Service-Club, der sich in Deutschland mit der Gründung des ersten Tisches in Hamburg im Jahr 1952 etabliert hat. Deutschlandweit gehören der überparteilichen und weltanschaulich ungebundenen Vereinigung junger Männer heute ca. 3.500 Mitglieder an, die in 220 örtlichen Clubs organisiert sind.  Durch die Charter im Jahre 1980 wurde  mit Bad Nauheim der Tisch Nummer 123 offiziell in den Kreis von Round Table Deutschland aufgenommen.    



Idee & Ziele:

Ziele des Clubs sind die Ermöglichung des Austauschs von beruflichen und privaten Erfahrungen der Mitglieder, die Pflege neuer Freundschaften im In- und Ausland, vor allem aber der Dienst an der Allgemeinheit .
                                                            
Round Table erwartet von seinen Mitgliedern Aufgeschlossenheit und Interesse gegenüber traditionellen wie neuen Ideen und Entwicklungen entsprechend dem Motto

            
                                     "adopt, adapt, improve"


Ein wesentlicher Teil des Clublebens ist deshalb der Information über die Ursachen und Auswirkungen aktueller Entwicklungen und dem Austausch von Berufs- und Lebenserfahrungen der Tischmitglieder untereinander gewidmet. Der einzelne kann auf diese Weise Standpunkte und Meinungen auch aus der Sicht anderer heraus kennenlernen und seinen Horizont über den eigenen Erfahrungsbereich hinaus erweitern. Die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Meinungen und Verhaltensweisen fördert bei den Mitgliedern von Round Table eine Form der  Toleranz die Gemeinsamkeiten über Unterschiede hinweg entwickelt und dabei Gräben nicht zuschüttet, sondern Brücken darüber baut. Denn wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.